Aktiv.Politisch.Sozial.

Sommerfest mit Tobias Koch

Das Sommerfest musste etwas anders als geplant ablaufen. Eine Hüpfburg konnte wegen des Regens und der damit verbundenen Gefahren beim Springen und Toben nicht aufgebaut werden. Aber Schminken, Dosen werfen, bunte Bälle angeln und Zerknallen von Luftballons mit Dartpfeilen konnte geschützt unter dem großen Terrassendach durchgeführt werden.

Selbstverständlich gab es Kaffee, leckere Kuchensorten, Muffins, Bratwurst, Kartoffelsalat und andere Getränke. Dies konnte in gemütlicher Runde im Innenraum des Vereinsheims zu sich genommen werden. Dabei kam es vor allem mit dem Landtagskandidaten Tobias Koch zu Gesprächen und Diskussionen.

Der SPD-Vorsitzende Marcus Stadtlander ehrte Wolfgang Menzel und Volker von Stuckrad für ihre 50-jährige Mitgliedschaft in der SPD und ging vor allem auf das Eintrittsjahr 1972, die damaligen politischen Verhältnisse und den Werdegang der zu Ehrenden ein.

Die Anwesenden waren sich einig: Trotz Regens war es ein schönes Klönen und Zusammensein!

Bleiben Sie/bleibt gesund.

Marcus Stadtlander/Gabriele Könnecke
info@spd-ottersberg.de

Wat ist los im Watt?

Unter dem Motto „Wat ist los im Watt?“ machten sich gut zehn Kinder und Vertreter des SPD Ortsvereins auf den Weg nach Cuxhaven-Duhnen. Das Deichbrand-Festival in Nordholz ließ man links liegen, um nach knapp zwei Stunden den Strand von Duhnen zu erreichen.

Hier wartete schon Heinz, der Wattführer, der mit eine Forke in der Hand gut ausgerüstet war, auf die Besucher*innen aus Ottersberg. Meist barfuß ging es ins Wattenmeer, um schon bald die ersten Lebewesen, die sich im Boden befinden, zu betrachten. Ein feiner, roter Gummibandwurm erhielt als erstes die Aufmerksamkeit. Weitere Tiere wie Bürsten- und Wattwürmer sowie verschiedene Muschelarten wurden entdeckt. ...

Neuer Vorstand des Ortsvereins

Der neue Vorstand des Ortsvereins der SPD wurde Ende Mai gewählt. Er wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern des Fleckens Ottersbergs einen schönen Sommer.

Genießen Sie auch in diesen schwierigen Zeiten ein paar unbeschwerte Tage oder Wochen bei sommerlichen Temperaturen und wenig Gewitterneigung.

Die politische Arbeit kehrt spätestens wieder Ende August /Anfang September mit Sitzungen des Betriebs- und Bauausschusses zurück.

Dafür treten wir ein

Wir sind überzeugt, dass Fortschritt möglich ist. Mit viel Engagement, guten Ideen und dem richtigen Teamgeist kann es auch in unserer oft so komplizierten Welt gelingen, das Leben für die Menschen besser zu machen. Nicht nur für wenige, sondern für alle.

"Machen, was gemacht werden muss!" - 1 Milliarde Euro Sofortprogramm Energiekrise

Die Energiekrise darf nicht zu einer sozialen und wirtschaftlichen Krise werden und es darf keine politische Krise folgen.
Notwendig sind jetzt größte staatliche Anstrengungen, der Staat muss in einer solchen Situation an der Seite seiner Bürgerinnen und Bürger und auch an der Seite der Unternehmen stehen.

In Niedersachsen wollen wir dabei vorangehen, aber wir wissen auch: Letztlich kann in dieser Lage nur ein gemeinsames Vorgehen von Bund und Ländern in Betracht kommen.

Für den Fall unserer Wiederwahl nach der Landtagswahl am 9. Oktober werden wir ein Sofortprogramm von 1 Milliarde Euro aufsetzen, mit dem die Folgen der Energiekrise in Niedersachsen bekämpft werden sollen.

Meldungen

Klingbeil trifft sich mit Bürgerenergiegenossenschaft Sottrum: Energie- und Verkehrswende im ländlichen Raum weiter voranbringen

Der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat sich gemeinsam mit dem Bürgermeister der Samtgemeinde Sottrum Holger Bahrenburg sowie Mike Lünsmann und Hans-Jürgen Brandt von der SPD Sottrum bei der Bürgerenergiegenossenschaft Sottrum über ihre aktuellen Projekte informiert. "Für mich ist wichtig, was ich meinen Fachkolleginnen und Kollegen als Botschaft in Berlin weitergeben kann. Das Modell der Bürgerenergiegenossenschaft kann bei uns im ländlichen Raum sehr gut funktionieren", so der SPD-Politiker im Anschluss an das Gespräch.